mARTrix

1.980,00 

Dieses Kunstwerk wurde von uns mit hochwertigen Künstleracrylfarben auf Naturleinen, welches auf einem Keilrahmen mit den Maßen 80cm x 100cm x 2cm aufgespannt ist, erstellt. Entstehung – 2010

Es handelt sich bei diesem Kunstwerk um ein Unikat.

Lieferzeit: 3-7 Tage

1 vorrätig

Artikelnummer: 20190014 Kategorien: ,

Beschreibung

Ein Zahlencode entwickelt einen Sog. Durch alle Schichten, Altersklassen und Berufsgruppen hinweg. Manche mehr, andere Weniger. Hand als helfende oder vereinnahmende, zum Ausruhen und festgehalten werden. Fängt und sammelt oder wirft den binären Code, hat etwas Menschliches an sich, einer surft aber auch auf einer 1. Der Zahlencode ist vom Menschen gemacht, von ihm aus wird der Sog in die Welt geworfen und kann ihn aber nicht zurückholen. Der Mensch ist klein angesichts dieser Hand, dieser Macht. Über der Hand Personen, die zwischenmenschliche Beziehungen pflegen, sich anfassen, küssen, Sympathie bezeugen. Es wirft sich die Frage auf, was das Netz eben mit diesen zwischenmenschlichen Regungen macht. Thema für weitere Bilder: früher war vieles persönlicher, Menschen waren geduldiger gelbe Männer oben eher ungeduldig, weiter im Strudel drin als die, die sich unten links noch berühren und in einem persönlichen Verhältnis zueinander stehen.

Text: Dr. Annette Georgi ( Kunsthistorikerin )